Service Bad Staffelstein

Presse

Genussreiche Wandertouren im Gottesgarten

Kulinarische Entdeckungstouren mit Bad Staffelsteins Genussbotschafterin

In Bad Staffelstein beginnen in Kürze wieder die beliebten Genusswanderungen.
Bei den kulinarischen Entdeckungstouren in den Gottesgarten am Obermain mit Bad Staffelsteins ausgebildeter Genussbotschafterin Hildegard Wächter geht es um ganz besondere heimische Genüsse - eine Einkehr mit regionalen Köstlichkeiten und Spezialitäten gehört natürlich immer mit dazu. Das frisch aufgelegte Programm umfasst wieder viele neue kulinarische Touren.

Los geht es am 19. April, also gleich nach Ostern, mit einer aussichtsreichen Wanderung zur Ultsch-Mühle, wo alte Getreidesorten wie Dinkel und Emmer neu verarbeitet werden. Nach der Wanderung gibt es eine Mühlenführung mit Besuch des Hofladens und zur Stärkung Kaffee und selbstgebackenen Kuchen aus den besonderen Mehlen.

Eine weitere Genusswanderung  führt am 3. Mai zur Schauforellenzucht Hopfengartenquelle, wo nach der Besichtigung eine köstliche Brotzeit mit frisch geräucherten Forellen serviert wird.

Zum Blütenfest unterm Hollerbaum geht es am 24. Mai. Dem „Holler“ (Holunder) wurden früher Zauberkräfte nachgesagt, und auch heute noch schätzt man seine besonderen Heilkräfte. Nach der Wanderung über den Döringstädter Berg mit weiten Ausblicken auf das Maintal erwartet die Wanderfreunde eine Verkostung so mancher Leckereien, gezaubert aus den Blüten des Hollerbaumes.

Kontrastprogramm: Echte Schottische Hochlandrinder, eine der ältesten und genügsamsten Rinderrassen überhaupt, besuchen die Teilnehmer der Genusswanderung am 7. Juni. Die zotteligen Landschaftspfleger, die die steilen Hänge abgrasen und dadurch vor der Verbuschung  schützen, kann man im Löwental am Hang des Staffelbergs hautnah beobachten und ihr zartes Fleisch bei einem sommerlichen „Weiden-Picknick“ probieren.

Weitere erlebnisreiche Genusswanderungen führen im Laufe des Sommers und Herbstes in eine Bauernbackstube, zu einem Winzer am Staffelberg, in einen Bauerngarten mit duftenden Kräutern, zu einer Likörverkostung im Lautergrund und einem Kürbishof.

In der Vorweihnachtszeit dürfen natürlich Christstollen und Glühwein nicht fehlen: Die letzte Genusswanderung des Jahres geht am 8. November zu einer Holzofenbäckerei nach Uetzing ins „Tal der Nüsse“, wo Leckereien aus der Weihnachtsbäckerei auf die Besucher warten.

Komplettprogramm, weitere Infos und Anmeldung:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
 tourismus@bad-staffelstein.de 

Beschwingt in den Sommer

Kostenlose Kurkonzerte im idyllischen Kurpark

 Ab Ende April locken wieder sommerliche Kurkonzerte auf der Seebühne in den idyllischen  Kurpark von Bad Staffelstein – und das sogar bei freiem Eintritt.
Gut an die schmucke historische Altstadt angebunden und mit einem kleinen Spaziergang bestens zu erreichen, ist der weitläufige Kurpark mit der Bühne mitten im See ein beliebtes Ausflugsziel.
An den Wochenenden bis einschließlich 1. Oktober (samstags 16.30 Uhr, sonntags 10.30 Uhr) und an einigen Feiertagen verspricht das prall gefüllte Programm auf der Seebühne insgesamt mehr als 50 kostenlose Kur- und Sonderkonzerte von der Blaskapelle über ein Saxophon-Quartett bis hin zu Square Dance-Auftritten, Gesangsduos und Chören. 
Durch die bunte Vielfalt unterschiedlichster Musikrichtungen bekommt man bei jedem Besuch ein anderes sommerleichtes Musikerlebnis geboten - man darf sich also schon jetzt auf viele beschwingte Sommertage und laue Abende freuen.

Gesamtprogramm und weitere Infos:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de 

„Gesundzeit“ zum Frühlingserwachen

Gesundheits-Wochen und AOK-Aktionstag mit tollen Gratis-Angeboten

In den Osterferien – genauer vom 6. bis 22. April – ist in der Obermain Therme Bad Staffelstein wieder „Gesundzeit“ angesagt.
Vom Thermen-Frühling, der jetzt volle Fahrt aufnimmt, sind die beliebten Gesundheits-Wochen schon lange nicht mehr wegzudenken. Auch dieses Jahr erwartet die Gäste wieder eine Vielzahl von attraktiven Frühlings-Angeboten rund um die Themen Gesundheit, Entspannung, Pflege und Genuss – alle im Eintrittspreis bereits inbegriffen.
Die große Bandbreite der Wohlfühl-Erlebnisse reicht vom spannenden Workshop „Faszination Faszien-Therapie“ bis zur Schnupper-Sauna, von Yoga bis zur Räuchermeditation mit Kräuterdüften und einer besonderen Klangreise mit Klangschalen aus Bergkristall.
Ein Frühlings-Salzpeeling mit Ziegenmilch und Sole-Körperöl und ein luxuriöses Pflege-Ritual für das Gesicht sorgen für eine frühlingsfrische Ausstrahlung und einen schönen, gepflegten Teint. Frisch zubereitete Getränke-Variationen mit der Heilpflanze Aloe Vera und Neuigkeiten rund ums Bier als Bestandteil gesunder Ernährung ergänzen das Programm in  kulinarischer Hinsicht.

Ein Highlight ist am 9. April der große AOK-Aktionstag „Frühlingserwachen”. Da zeigen die AOK-Gesundheitskasse und die Obermain Therme gemeinsam, dass die richtige Mischung aus Aktivität, Entspannung, Pflege und Informationen nicht nur gut tut, sondern auch richtig Spaß macht. Von 8 bis 23 Uhr gibt es jede Menge Gratis-Angebote, darunter beispielsweise Atemtraining mit Musik, eine Entspannungsreise, AOK-Aqua-Prävention und Aqua-Relaxing, Wasserlaufbälle zum Testen sowie Cardio-Scan und Körperfettmessung. Selbst lustiges Entenangeln und „grüne Masken“ kann man ausprobieren.
Ab 19.30 Uhr steigt als Höhepunkt des Tages eine große Frühlingsparty in der Badehalle mit DJ Ralf Kühne mit Wettbewerben, Interviews, Autogrammstunde und einem Meet & Greet mit den HSC-Spielern Benedikt Kellner und Philipp Barsties (obermaintherme.de/AOK-Aktionstag).

Weitere Infos:
Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

„Jungbrunnen Sauna“ trainiert Herz und Kreislauf

Neuauflage des beliebten Sauna-Diploms

Um noch mehr Fans für das erweiterte, rundum verschönerte und mehrfach preisgekrönte SaunaLand zu gewinnen, bietet das Team der Obermain Therme Bad Staffelstein vom 20. bis 24. März wieder eine Neuauflage des beliebten Sauna-Diploms an.
Der heitere, rund einstündige „Schnupper-Kurs“ steht unter dem Motto „Saunabäder: Geniales Herz-Kreislauf-Training“. Darin erfahren die Teilnehmer unter anderem, dass das Saunieren (wenn es richtig  praktiziert wird) die Durchblutung fördert, den Kreislauf stabilisiert, Hormone ausschüttet und auch noch den Blutdruck senkt. Der „Jungbrunnen Sauna“ führt also durch die wechselnden Hitze- und Kältereize zu einer besseren Funktion des Herz-Kreislauf-Systems, trainiert die Gefäße und tut dem Organismus rundherum gut.
Bei dem kostenlosen Angebot des Sauna-Diploms lernt man neben den Vorteilen für die Gesundheit in lockerer Atmosphäre auch die Abläufe sowie die Regeln fürs richtige Saunieren kennen. Als „Belohnung“ gibt es am Ende der vergnüglichen Lehrstunde sogar ein echtes Diplom zum Mitnehmen. Danach ist man „fit“ für eine spannende Entdeckungsreise durch die vielfältigen Themensaunen der Obermain Therme.
Das Sauna-Diplom wird im Aktionszeitraum täglich um 11.30, 14.30 und 17.30 Uhr (Donnerstag und Freitag auch um 19.30 Uhr) angeboten und ist im Eintrittspreis für das SaunaLand inbegriffen.

Anmeldung:
Im VitaRestaurant oder unter Telefon 09573 / 9619-28 (täglich ab 10.30 Uhr)

Weitere Infos:
Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Eine Nilpferd-Dame packt aus

Furiose Comedy-Show mit Sebastian Reich & Amanda

Sebastian Reich und seine liebenswert-freche Nilpferd-Dame Amanda kommen nach Bad Staffelstein.

Am 10. März gastiert das lustige „Duo“ mit dem neuen Tourprogramm „Amanda packt aus!“ des Würzburger Comedians Reich in der Adam Riese-Halle. Seit der ersten Soloshow „Bauchlandung“ waren Sebastian und Amanda viel unterwegs und haben so einiges erlebt: Tausende von Kilometern auf der Autobahn, Kurioses in Hotels und Abstellkammern, zahlreiche Flirts mit C- bis F-Promis und unzählige Erlebnisse hinter den Kulissen.
Nun hat Amanda die (vorlaute) Schnauze voll: Sie packt aus. Die Augen sind dabei immer und überall, das Mundwerk locker wie nie, denn Klatsch und Tratsch ist die schönste Beschäftigung der „Diva auf Tour“. Was ihr Bühnenpartner dabei denkt, ist ihr mittlerweile ziemlich egal, so hat sie kürzlich erst aus „Pierre Ruby“ kurzerhand Sebastian Reich gemacht, und das war erst der Anfang.
Dauersingle Amanda strotzt vor neuem Selbstbewusstsein, auch wenn sie eine Frage täglich beschäftigt: Wo bleibt der Mann fürs Leben? Woher sie die neue Power, die Coolness und vor allen Dingen ihre geheimen und brisanten Informationen nimmt, bleibt ihr spezifisches Geheimnis.
Doch auch Sebastian wird Mittel und Wege finden, Licht ins Dunkel zu bringen. Von A wie Abhörtechnik bis Z wie Zielgewicht - es gibt nichts, über das Amanda nicht mit spitzer Zunge zu berichten wüsste.

Alleine bleibt sie dabei auch nicht lange: Amanda wäre nicht Amanda, wenn sie für ihr Publikum nicht noch ein paar neue Gäste, sogenannte „Auspackhilfen“, eingeladen hätte.

Die Besucher dürfen sich in der Adam Riese-Halle auf  120 Minuten geballte Nilpferd-Comedy, wilde Wortgefechte und verrückte Überraschungen freuen. Wenn Amanda auspackt, kann der Rest wohl einpacken.

Veranstalter der lustigen Comedy-Show ist der TSV 1860 Staffelstein e. V., Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 24 Euro bei freier Platzwahl beim

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de 

Balsam für Geist und Seele

Jahresprogramm 2017 der Kur- und Urlauberseelsorge

Programm erweitert: Noch deutlich mehr Angebote als bisher enthält das neue Ökumenische Jahresprogramm 2017 der Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein.

Das vielfältige Programm unter dem Motto „Die Seele fliegen lassen“ wurde von den Kur- und Feriengästen des fränkischen Heilbads in den letzten Jahren so gut angenommen, das es  nun erneut erweitert und sogar um neue Bausteine ergänzt wurde. Komplett neu sind in diesem Jahr die „Meditativen Kreistänze“ in der Schön-Klinik (beispielsweise am 5. Februar).

Ebenso gibt es aufgrund der enormen Nachfrage nun mehr Termine für die beliebten mehrtägigen thematischen Pilgerwanderungen. So findet bereits vom 24. bis 28. April die erste fünftägige Wanderung des Jahres mit Pilgerbegleitung auf dem südlichen Gottesgarten-Rundweg statt. Sie führt vom Staffelberg durchs Kleinziegenfelder Tal auf den Kordigast. Gepilgert werden rund 18 Kilometer pro Tag, eine frühzeitige Anmeldung ist ratsam.
Selbstverständlich gibt es rund ums Jahr auch zahlreiche eintägige Pilgerwanderungen durch die Traumlandschaften des „Gottesgarten am Obermain“.
Den Auftakt macht zur Eröffnung der Pilgersaison schon am 2. Februar eine 15-Kilometer-Tour unter dem Motto „Endlich nauswärts“ für Winterharte durch den verschneiten Gottesgarten mit Einkehr zum Aufwärmen, zahlreiche weitere Termine rund ums Jahr folgen.

Riesenerfolg hatte im letzten Jahr ein neues Angebot, das nun natürlich wieder ins Programm aufgenommen wurde: der Abendsegen auf dem Staffelberg mit Möglichkeit zur Einzelsegnung. Einmal monatlich, jeweils an einem Sonntagabend, wird die „Einladung zum Innehalten am  höchsten Punkt der Woche“ mit musikalischer Begleitung dieses Jahr veranstaltet. Der Abendsegen will den Gästen ermöglichen, gelassen und gestärkt die neue Woche zu beginnen.

Auch ansonsten können Bad Staffelsteins Gäste in diesem Jahr wieder aus einem reichen Angebot an Gesprächsabenden und Meditationen, Andachten, Kino- und Kurzfilmabenden, Vorträgen und Musikveranstaltungen wählen.
Das Gesamtprogramm ist ein Ganzjahres-Angebot für Bad Staffelsteins Besucher. Mehrmals im Monat finden Veranstaltungen statt, mit denen Kur- und Feriengäste „die Seele fliegen lassen“ können.

Sprechstunde der Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein ist übrigens immer mittwochs von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Schön-Klinik Bad  Staffelstein (Raum der Stille).

Weitere Infos und Gesamtprogramm:
Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein

katholisch: Pastoralreferent Josef Ellner, Telefon 09573/340835
www.stkilian-badstaffelstein.de

evangelisch: Pfarrerin Anja Bautz und Pfarrer Helmuth Bautz, Telefon 09573/2227880
www.kurseelsorge-bad-staffelstein.de

Kult-Marathon vor traumhafter Kulisse

Obermain Marathon erlebt bereits seine 13. Auflage

Bald beginnt wieder die Laufsaison, und dann steht auch wieder eine der größten und bekanntesten Lauf-Events Nordbayerns im Focus der Athleten. Der Obermain Marathon in Bad Staffelstein erlebt am 9. April seine 13. Auflage und ist längst „Kult“ geworden.

Das liegt vor allem an dem knackigen Marathon-Kurs – über 700 Höhenmeter müssen überwunden werden –, aber auch am ganz besonderen Landschafts- und Lauferlebnis. Immerhin führen die  Laufstrecken vorbei an den Sehenswürdigkeiten des „Gottesgarten am Obermain“ wie Kloster Banz, der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen und dem Staffelberg. Auch diesmal werden bei dem vom TSV 1860 Staffelstein veranstalteten Obermain Marathon verschiedene Streckenlängen angeboten.
Der Klassiker ist natürlich die 42 Kilometer lange Marathonstrecke hinauf auf den Staffelberg als „Königsdisziplin“, außerdem gibt es einen flachen und schnellen Halbmarathonkurs, einen 12,5 Kilometer-Lauf für alle, die mit dem Laufen beginnen oder gerade wenig trainieren konnten, sowie eine landschaftlich reizvolle, 16 Kilometer lange Nordic Walking- Strecke.

Veranstalter Karl-Heinz Drossel erwartet wieder rund 2.500 Läufer beim beliebten Obermain Marathon. Sie erwartet eine ausgesprochen professionelle Organisation mit besten Wettkampfbedingungen, einer amtlich vermessenen Halbmarathon-Strecke, elektronischer Zeitnahme und Verpflegungsstationen entlang der Strecken.

Meldeschluss ist am 2. April, Nachmeldungen sind auch später noch online (allerdings zum erhöhten Startpreis) möglich.
Auch für Zuschauer ist die Veranstaltung ein kurzweiliges Vergnügen und ein Sport-Volksfest für die ganze Familie.

Der Start für sämtliche Läufe erfolgt in der Bischof-von-Dinkel-Straße, der Zieleinlauf im Städtischen Stadion, nur 300 Meter von der Obermain Therme entfernt.

Infos und Anmeldung: www.obermain-marathon.de

Hundertfache Heilkraft

Neue Erlebnismöglichkeiten rund um die starke Sole

Bad Staffelstein und seine preisgekrönte Obermain Therme stehen für einen echten Superlativ: Nahezu ums Hundertfache (!) übersteigt der Solegehalt des dort geförderten Wassers den vorgeschriebenen Mindestwert für anerkanntes Heilwasser.
Die Wirkkraft von Salz und Sole ist enorm - und besonders wertvoll für die Thermen-Besucher. Die magische Zahl „100“ ist aber noch nicht einmal der einzige Spitzenwert des Bad Staffelsteiner Heilwassers, auch die Zahl „52“ hat es in sich: Mit einer Temperatur von 52 Grad sprudelt das kostbare Nass aus 1.600 Metern Tiefe aus der Erde. Die starke Mineralisierung von 12 Prozent in Kombination mit der Temperatur von 52 Grad macht die Bad Staffelsteiner Sole in ganz Bayern einzigartig. Längst Spezialist in punkto Salz und Sole, hat die Obermain Therme - nach ihrer umfangreichen Modernisierung und Erweiterung im letzten Jahr - ihre Angebote rund um Bad Staffelsteins wichtigstes Heilmittel nochmals deutlich erweitert.

Eine ganze Reihe innovativer Anwendungen ist in jüngster Zeit neu hinzugekommen, noch mehr Erlebnismöglichkeiten rund um Salz und Sole werden gerade vorbereitet. Eins der neueren Angebote ist ein 20-minütiges Körper-Peeling mit Bad Staffelsteiner Salz. Das Ganzkörper-Peeling auf der Nassliege sorgt nicht nur für tiefe Entspannung, sondern auch für streichelzarte Haut.
Zum wahren Wohlfühl-Ort ist nach der Modernisierung die neue Sole-Inhalation mit Blick in die Badehalle geworden - nur noch getoppt vom spektakulären neuen Ruheraum „Soleum“ mit integriertem Gradierwerk. An Reisigwänden rieselt dort die wertvolle Bad Staffelsteiner Ursole herab.
Als  luxuriöse Ruhe-Oase mit besonderem Wohlfühl-Flair bietet das „Soleum“ zum einen zusätzliche Rückzugsmöglichkeiten. Zum anderen tut die Inhalation der fein vernebelten Sole dem Körper ganz besonders gut: Sie verbessert die Lungenfunktion, mildert bronchiale Beschwerden und stärkt das Immunsystem.

In den wenigen Monaten seit Fertigstellung ist die Sole-Vernebelung im „Soleum“ bereits so gut beim Publikum angekommen, dass nun im Freigelände der Obermain Therme ein weiteres Gradierwerk entsteht.

In einem ruhigen Bereich nahe dem Kneipp-Becken wird eine neue, überdachte Ruhe-Insel mit komfortablen Liegen realisiert. Künftig kann man also auch dort völlig relaxt die befreiende, gesunde Wirkung der Sole auf die Bronchien genießen – und endlich mal wieder ganz tief durchatmen.

Weitere Infos: Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Faszinierende Traumreise nach Asien

Sauna-Event „Spirit of Asia“ in der Obermain Therme

Dem faszinierenden Kontinent Asien widmet die Obermain Therme Bad Staffelstein ihren großen Sauna-Event „Spirit of Asia“ mit langer Saunanacht am 11. März.
Die Besucher dürfen sich freuen auf fantasievolle Aufgüsse in den Themensaunen des kürzlich erweiterten SaunaLandes, auf exotische Aromen und genussvolle Stunden für alle Sinne. Was kaum einer weiß: Schon in der Steinzeit haben die Asiaten Schwitzbäder als Form der Körperkultur entdeckt und angewandt.
Erst vor etwa zweitausend Jahren brachten die Finnen diese Tradition aus ihrem ehemaligen Lebensraum, dem asiatischen Kontinent, mit nach Europa.

Beim asiatischen Sauna-Abend in der Obermain Therme erinnern Erlebnisaufgüsse wie beispielsweise „Himalaya, Rosen, Salz“ mit duftendem Peeling, „Ninja Power“ mit Eukalyptuswasser und -zweigen oder auch „Miss Saigon“ mit frühlingsduftender Jasmin-Pflegemaske an die unterschiedlichen Formen der heute hochentwickelten asiatischen Wellness-Kultur.
Andere Aufgüsse wie „Mystic Asia“ „Samurai“ oder „Kung fu Panda“ werden ihre Geheimnisse erst im Lauf des Abends lüften.
In der „Sauna der Stille“ kann man sich beim „Heißen Yoga“ und einer „Spirituellen Traumreise“ tiefer Entspannung hingeben – ganz im Sinne asiatischer Tradition. Natürlich kommt beim Sauna-Event auch der Spaß- und Unterhaltungsfaktor nicht zu kurz. Dafür sorgen DJ Fabian mit Asia-Pop und aktuellen Hits und nicht zuletzt auch ein mit Spannung erwarteter Auftritt des Obermain Therme Dance-Teams. Köstliche asiatische Aromen locken zu Currygarnelen, Peking-Ente oder auch Hühnchen mit chinesischem Gemüse ins VitaRestaurant.
An der SaunaBar verführen an diesem besonderen Abend auch Cocktails mit exotischen Früchten, süße Crepes à la Asia und viele weitere Spezialitäten vom fernen Kontinent.

Der Sauna-Event „Spirit of Asia“ beginnt am 11. März um 17 Uhr und dauert bis 2 Uhr früh. Ab 23 Uhr wird auch im ThermenMeer der Obermain Therme auf Badekleidung verzichtet, man darf schwere- und hüllenlos das wohlig-warme Wasser genießen.

Weitere Infos: Obermain Therme
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Relaxen am Meeresstrand mitten in Franken

„Urlaubswoche am Meer“ mit heilkräftiger Sole

Wer jetzt schon einen Urlaub fürs neue Jahr plant, schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Er kann aus einer Vielzahl toller Angebote wählen und besonders lange die Vorfreude auf die schönen Tage genießen.

Ein besonderes „Schnäppchen“ mit hohem Erholungsfaktor in einer der schönsten Gegenden Bayerns ist die „Urlaubswoche am Meer“ im fränkischen Bad Staffelstein. Obwohl das wunderschöne Fachwerk-Städtchen nicht an der See liegt, kann man dort einen herrlich erholsamen Urlaub „am Meeresstrand“ erleben.
Das Geheimnis: Im Heilbad Bad Staffelstein sprudelt aus einer Tiefe von 1600 Metern Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole an die Erdoberfläche - mit einem Solegehalt von 12 Prozent, einer Temperatur von 52 Grad und mit der Ener-gie von Millionen Jahren. Das gesunde heilfördernde Salzwasser genießt man in den Sole- und Thermalbecken der luxuriösen Obermain Therme. Beim Baden und Relaxen im weitläufigen ThermenMeer fühlt man sich wie im Urlaub am Meer – Salz auf der  Haut inklusive.

Zudem lädt die reizvolle Stadt am Main ein, das berühmte „Staf-felsteiner Dreigestirn“ mit der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen, dem gegenüber liegenden Kloster Banz und dem Staffelberg kennenzulernen.
Das preisgünstige Arrangement umfasst sieben Übernachtungen mit Frühstück (bei Ferienwohnungen ohne Frühstück) und vier Eintrittstickets à zwei Stunden ins ThermenMeer der vielfach preisgekrönten Obermain Therme. Dazu kommen noch ein Kurstadtführer und die Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen.

Buchbar ist das Pauschalangebot bereits ab 161,90 Euro mit Unterkunft in einer behaglichen Drei-Sterne-Ferienwohnung.
Es stehen Unterkunftsmöglichkeiten in verschiedenen Kategorien bis hin zum Vier-Sterne-Plus-Kurhotel zur Verfügung.

Weitere Infos:

Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Winterurlaub zum Kuscheln und Wohlfühlen

„WinterMeer“-Arrangement zum Schnäppchenpreis

Noch ein paar Tage Resturlaub, nicht viel Budget, aber jede Menge Erholungsbedarf? Da könnte die Pauschale „WinterMeer“ für vier Tage (drei Übernachtungen) im fränkischen Wohlfühl-Heilbad Bad Staffelstein exakt das  passende Angebot sein.
Das preiswerte, aber inhaltsreiche Arrangement hat alle „Wunsch-Zutaten“ für einen kuscheligen Winter-Kurzurlaub. Die historische Adam Riese-Stadt mit ihren hübschen Fachwerkhäusern und fränkischer Heimeligkeit liegt in einer der schönsten Landschaften Bayerns, dem „Gottesgarten am Obermain“. Romantische Winterspaziergänge im Schnee führen zum barocken Kloster Banz, der gegenüber liegenden Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen mit dem berühmten Nothelfer-Altar oder auf den markanten Staffelberg mit seinen atemberaubenden Talblicken.
Ein kuscheliges Kontrastprogramm bietet die luxuriöse, erst im vorigen Jahr erweiterte Obermain Therme mit ihrem weitläufigem ThermenMeer, wo man bei klirrenden Außentemperaturen im wohlig warmen Meerwasser (mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole!) baden und sich wunderbar entspannen kann.
Zwei mal zwei Stunden im ThermenMeer sind im Arrangement inbegriffen, ebenso die Teilnahme am Aktiv-Programm der Obermain Therme mit vielfältigen Fitness- und Wellness-Angeboten. Das Angebot „WinterMeer“ (bis 31. März 2017) umfasst drei Übernachtungen mit Frühstück in der Unterkunft nach Wahl, zwei Eintrittskarten für das ThermenMeer der Obermain Therme à zwei Stunden, das Aktiv-Programm der Obermain Therme, einen Kurstadtführer sowie die Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen.
Das Angebot ist schon ab 121,20 Euro mit Unterkunft in einer behaglichen Pension buchbar.

Infos und Buchung:
Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Musikalischer Abend mit Freunden

„Lieder auf Banz“ auf der Klosterwiese – Vorverkauf läuft

Unter neuer Organisationsleitung des Veranstaltungsservice Bamberg und dem Namen „Lieder auf Banz“ feiert das Bad Staffelsteiner Liedermacherfestival am 7. und 8. Juli Premiere auf der Klosterwiese von Kloster Banz.

Das Programm steht, der Vorverkauf hat bereits begonnen. Unterstützt wird das erfahrene neue Organisationsteam übrigens weiterhin in bewährter Weise vom Landkreis Lichtenfels, der Stadt Bad Staffelstein und der Hanns-Seidel-Stiftung. Für das begeisterte Fan-Publikum ändert sich also wenig.
Auch diesmal feiern namhafte nationale und internationale Stars auf der Klosterwiese ein Stelldichein, und auch diesmal sollte man möglichst schon jetzt die begehrten Karten besorgen, denn das Star-Aufgebot der „Lieder auf Banz“ kann sich wahrhaftig   sehen lassen.

Mit Konstantin Wecker wird einer der größten deutschen Liedermacher wieder dabei sein, Willy Astor und Werner Schmidbauer haben sich angekündigt, aber auch die US-amerikanische Ausnahme-Sängerin Helen Schneider, die Band Purple Schulz, Sebastian Krumbiegel von den „Prinzen“, das A capella-Ensemble Viva Voce, das auch die Moderation übernimmt, und viele weitere. Erfreulicherweise ist auch der überaus beliebte Nachwuchswettbewerb der Hanns-Seidel-Stiftung, aus dem schon einige Stars hervorgegangen sind, weiterhin Bestandteil des hochkarätigen Programms. Genau wie in den Jahren zuvor werden die Gäste einen romantischen, lauen Sommerabend auf der Klosterwiese bei traumhafter Musik und vor der Kulisse des festlich beleuchteten Klosters erleben.

Für viele Gäste aus dem In- und Ausland ist das Festival das kulturelle Highlight eines sommerlichen Urlaubsaufenthalts am fränkischen Obermain, einer der schönsten Regionen Bayerns. Für eine abwechslungsreiche Ferienwoche mit vielfältigen Eindrücken sorgen die nahezu grenzenlosen Kombinationsmöglichkeiten mit dem Naturerlebnis im „Gottesgarten am Obermain“, mit Aktivitäten wie Radfahren und Wandern, dem Besuch uriger Gaststätten und luxuriösen Wellness-Erlebnissen in der Obermain Therme mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole.

Da die Festival-Tickets zu den beiden Veranstaltungen am 7. und 8. Juli 2017 (jeweils 19 Uhr) schnell weg sein könnten, lohnt sich eine frühzeitige Reservierung. Warum nicht gleich als originelles Weihnachtsgeschenk?
Karten (Klosterwiese 61 Euro, Tribüne 77 Euro) gibt es – so lange Vorrat reicht – beim Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, ebenso Unterkünfte und eine Vielzahl von Vorschlägen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt im „Gottesgarten am Obermain“.

Infos:
Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Musikalische Wien-Reise in prachtvollem Ambiente

Kammerkonzerte auf Kloster Banz

Das zauberhafte Wien bildet das Motto der Saison 2016/17 der Kammerkonzerte auf Kloster Banz. Die lebensfrohe Musikstadt an der Donau hat wie kaum eine andere mit ihren Künstlern, Literaten und Komponisten das kulturelle Leben weit über Europa hinaus beeinflusst.
Grund genug, um dem Publikum der Kammerkonzerte im Kaisersaal von Kloster Banz in der neuen Spielzeit einen kleinen Querschnitt dieses Schaffens zu präsentieren.

Gleich im ersten Konzert am 2. Oktober im einmaligen Ambiente des Kaisersaals werden in Trio-, Quintett-und Septett-Besetzung - allesamt bestehend aus Mitgliedern der berühmten Bamberger Symphoniker - Werke von Schubert, Mozart und Beethoven zu hören sein. Alle drei Komponisten gelten als tragende Säulen der klassischen Kammermusik.

Das zweite Konzert am 16. Oktober steht dann ganz im Zeichen des Streichquartetts. Auch dessen Wurzeln liegen mit der 1. Wiener Schule (Haydn, Mozart, Beethoven) und Schubert in Wien. Zwei große Streichquartett-Werke von Beethoven und Schubert werden dem Publikum vom „Berganza-Quartett“ an diesem Tag geboten.

Ein Bläserquintett, das sich ebenfalls aus Mitgliedern der Bamberger Symphoniker zusammensetzt, spannt dann am 27. November einen weiten Bogen zwischen 1. und 2. Wiener Schule mit Werken von Haydn bis hin zu Arnold Schönberg.

In den 27 Jahren ihres Bestehens haben sich die „Kammerkonzerte auf Kloster Banz“ unter der künstlerischen Leitung von Matthias Krug überregional längst großes Renommée erworben.

Die Spielzeit 2016/17 unter dem großen Motto „Wien“ verspricht bis in den Mai nächsten Jahres hinein viele weitere musikalische Höhepunkte vom Konzert „Bearbeitungen klassischer Zeitgenossen“ im Januar über ein Klaviertrio-Konzert im April mit großem Repertoire bis zum Quinten-Quartett Bamberg, das im Mai einen repräsentativen Querschnitt durch die Oboenfamilie zeigt.
Last but not least gibt es im März auch wieder das geliebte „Concerto grosso“-Konzert, in dessen Mittelpunkt Violinkonzerte von Vivaldi und Bach stehen, umrahmt von weiteren Concerti grossi großer namhafter barocker Zeitgenossen. Mit Melina Kim-Guez konnte hierfür eine namhafte Solistin gewonnen werden.

Infos und Karten:
Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/33120
tourismus@bad-staffelstein.de

Der Duft von Honig und Schokolade

Neue Wellness-Massagen seit September

Allein der süße Duft nach Schokolade lässt dahinschmelzen und schüttet Glückshormone aus: Ab September bietet die Obermain Therme eine neue Schokoladen-Sole-Massage mit echter Zartbitterschokolade der Confiserie Storath und original Bad Staffelsteiner Sole an.

Während mit sanften Bewegungen die erwärmte, dunkle Schokolade auf der Haut verteilt und einmassiert wird, entfaltet das als harmonisierend und entspannend empfundene Schokoladenaroma seine wohltuende Wirkung.
Damit dieser angenehme Duft noch lange erhalten bleibt, wird nach der Abreinigung ein pflegendes Sole-Körperöl mit Schokoladenduft aufgetragen.

Ebenfalls neu und süß duftend ist eine Honig-Massage. Honig ist ein seit Jahrtausenden bewährtes Hausmittel für die Entschlackung, Entgiftung und Wundheilung des Körpers. Die Massage entfernt mit einer speziellen, neuartigen Sogtechnik sanft Schlackenstoffe unter der Haut, löst Verspannungen und verbessert die Durchblutung. Nach dem Abwaschen des Honigs wird auch bei dieser Anwendung ein hochwertiges Sole-Körperöl – diesmal mit Honigduft – in die Haut einmassiert.

Die beiden neuen Aroma-Massagen dauern jeweils etwa 25 Minuten und sind zum Preis von 31 Euro seit September buchbar.

Weitere Infos und Buchung:
Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
service@ obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Salz auf der Haut

Mit Sole tief durchatmen und wie auf Wolken schweben

Mit zahlreichen Angeboten für Körper, Geist und Seele unterstreicht die Obermain Therme im fränkischen Heilbad Bad Staffelstein ihre Kernkompetenz in Sachen „heilende Sole“. Dort am Obermain, wo vor Jahrmillionen ein tropisches Urmeer die Landschaft bedeckte, sprudelt das heilsame salzhaltige Wasser aus 1.600 Metern Tiefe mit einer Mineralisierung von 12 Prozent und einer Temperatur von 52 Grad an die Erdoberfläche. Kaum zu glauben: Um fast das Hundertfache übertrifft die Summe an gelösten Mineralstoffen der kostbaren Bad Staffelsteiner Ursole die Mindestwerte für anerkanntes Heilwasser.
In vielfältigster Form kommen die Thermen- besucher in den Genuss der heilenden Sole, die unter anderem wohltuend auf Bronchien, Atemwege und den Stoffwechsel wirkt und auch bei Hautproblemen Linderung verspricht.

In der vielfach preisgekrönten Obermain Therme kann man in den Sole-Becken „wie auf Wolken“ schweben und den Stress buchstäblich davonschwimmen lassen. In der Sole-Inhalation atmet man die mit Aerosolen gesättigte Luft tief in die Lungen und spürt fast augenblicklich die befreiende Wirkung. Nach einem Besuch in der mit 60 bis 65 Grad mild-heißen Suola-Sauna fühlt man sich wie neu geboren: Hier befreit das mittels Gradierwerk fein vernebelte Salz die Atemwege, lässt wieder frei durchatmen und gibt neue Energie. Auch im neuen Ruheraum „Soleum“ kommt man beim Entspannen wieder in den Genuss der salzhaltigen „Meeresluft“.

Wer von diesem Extra-Kick für die Lebensgeister gar nicht genug bekommen kann, ist mit einem kleinen Spaziergang durch den Kurpark gut beraten. Dort können die Besucher in zwei riesigen Gradierwerken durch die Laubengänge promenieren und die wohltuende Sole tief in die Lungen inhalieren. Jeden Samstag um 14 Uhr gibt es in dem beliebten Freiluftinhalatorium bis Mitte Oktober auch ein kostenlos angebotenes Atemtraining der Obermain Therme.

Die Mineralisierung und Temperatur der wertvollen Bad Staffelsteiner Ursole haben auch der hauseigenen Kosmetikserie 12/52° ihren Namen gegeben, die bei wohltuenden Wellness-Anwendungen zum Einsatz kommt. Bei einer Gesichtsbehandlung, einer entspannenden Gesichts- und Nackenmassage oder einem Körperpeeling mit Bad Staffelsteiner Salz und warmer Ölung kann man sich unter sanften Händen verwöhnen lassen.
In der luxuriösen Piscina erlebt man zu zweit Wellness-Vergnügen mit der Bad Staffelsteiner Ursole. Ein ganz besonderer Tipp ist die Salz-Stempel-Massage. Diese Wellness-Massage kombiniert die heilsamen Inhaltsstoffe des Original  Bad Staffelsteiner Salzes mit duftenden Kräutern in einem sanft erwärmten Massagestempel. Durch eine innovative Dauerbedampfung entfalten die wertvollen Ingredienzien ihre ganzheitliche Wirkung, entspannen die Muskulatur und sorgen für eine intensive Tiefenentspannung.

So ist ein Tag in der Obermain Therme mit der Kraft des „weißen Goldes“ wie ein Kurzurlaub am Meer - mit spürbarem Erholungseffekt.

Weiter Infos:
Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0, Telefax 09573/9619-10
E-Mail: service@obermaintherme.de
www.obermaintherme.de

Aktiv die Gesundheit verbessern

Neue Pauschale „Gesunde Auszeit“ in Bad Staffelstein

Gesundheit erleben und aktiv verbessern ist das Ziel eines neuen sechstägigen Pauschalarrangements „Gesunde Auszeit" in der fränkischen Adam Riese-Stadt Bad Staffelstein, das der Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein ab sofort in Kooperation mit dem THERAmed Zentrum für Therapie und Gesundheit anbietet.
Dem medizinischen Gesundheitstraining im THERAmed geht eine aktuelle Bestimmung des individuellen Gesundheitsstatus voraus. In speziell auf den jeweiligen Bewegungsapparat abgestimmten Übungsprogrammen, bei individuellen Fitnesstestungen und Fachvorträgen zu Gesundheitsthemen erhalten die Teilnehmer wertvolle Informationen zur Aktivierung ihrer persönlichen Gesundheitsressourcen. Ein zweistündiger Besuch in der Obermain Therme mit Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole rundet das Programm der Pauschale „Gesunde Auszeit“ wohltuend ab.
Auch die Bad Staffelsteiner Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen für einen erlebnisreichen Aufenthalt in der schmucken Fachwerkstadt ist im Arrangement inbegriffen.
Die Basispauschale mit fünf Übernachtungen/sechs Tagen (Anreise jeweils sonntags) kann auf Wunsch auch verlängert werden.

Buchbar ist die „Gesunde Auszeit" bereits ab 179,40 Euro mit Übernachtung in einer Drei-Sterne-Ferienwohnung oder alternativ in teilnehmenden Gasthöfen und Hotels mit Frühstück ab 339,00 Euro.

Wahre Schönheit kommt von innen

Jetzt qualifizierte Pflege-Angebote mit hochwertigen Sole-Produkten

Aus dem Inneren der Erde kommt Bad Staffelsteins wertvollstes Heilmittel: Die Bad Staffelsteiner Ursole mit ihrer einzigartigen Mineralisierung, die aus 1.600 Metern Tiefe mit einer Temperatur von 52 Grad Celsius und einer Konzentration von 12 Prozent an die Erdoberfläche gefördert wird, ist Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole. Neben vielerlei anderen hochwirksamen Anwendungsformen wird die Urkraft von Salz und Sole in Bad Staffelstein jetzt  zunehmend auch für qualifizierte kosmetische Behandlungen eingesetzt.
Die Wirkung des „weißen Goldes“ kommt nämlich besonders auch der Haut zugute. Nachweislich pflegen, entschlacken, verfeinern und straffen die im Salz enthaltenen Mineralien die Haut. Nach der Einführung der hauseigenen Pflegeserie 12/52° mit der kostbaren Bad Staffelsteiner Ursole und der Qualifizierung der Mitarbeiter durch Weiterbildungsmaßnahmen ist das Kosmetik-Team der Obermain Therme jetzt hervorragend aufgestellt. Dadurch konnte das Angebot der kosmetischen Behandlungen mit dem Schwerpunkt „Sole“ deutlich vertieft werden und entspricht ausgesprochen hohen Qualitätsstandards.
Bei der Gesichtsbehandlung „De Luxe“ (62 Euro) beispielsweise widmen sich die Fachkräfte fast eine Stunde lang um die Pflege des Teints. Zu Reinigung, Peeling und Augenbrauenkorrektur kommt jetzt neu das Ausreinigen hinzu, anschließend entfalten die wertvollen Pflegeprodukte wie ein Feuchtigkeitsserum, eine hochwirksame Wirkstoffampulle, ein Augenserum, ein spezieller Wrinkle-Filler und eine pflegende Maske ihre intensive Wirkung. Den wohltuenden Abschluss macht eine entspannende Gesichtsmassage.
Noch mehr professionelle Pflege und Schönheit versprechen Körper-Peeling, Maniküre- und Pediküre-Angebote in verschiedenen Varianten. Wer sich noch etwas Zeit für kleine Extras nimmt, findet fundierte Angebote vom Färben und/oder Korrigieren der Augenbrauen über Nägel-Lackieren bis zur Haarentfernung. Spezial-Tipp ist ein „Beauty-Tag“ (99 Euro) mit der tiefenwirksamen Gesichtsbehandlung „De Luxe“, eingebettet in einen ganzen Verwöhn-Tag mit grenzenlosem Bade- und Saunavergnügen und gekrönt von einem köstlichen Zwei-Gang-Bademantel-Menü im VitaRestaurant.

Weitere Infos: Obermain Therme Bad Staffelstein
Am  Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/9619-0
Email: service@obermaintherme.de (www.obermaintherme.de)

Kompetenzzentrum für die Gesundheit

Hochklassiges Angebot für Kur und Gesundheitsurlaub

Bekannt als Stadt des Rechenmeisters Adam Riese und für seine vielfach preisgekrönte Obermain Therme, „kann“ das historische Bad Staffelstein am fränkischen Obermain noch viel mehr: Die reizvolle Fachwerkstadt hat sich zu einem echten Kompetenzzentrum für die Gesundheit entwickelt.
Von einem breiten Angebot hochspezialisierter Fach- und Badeärzte über bundesweit bekannte Kliniken bis hin zum hochklassigen Gesundheits- und Wellness-Angebot der Obermain Therme ist alles vorhanden, was für einen Gesundheitsurlaub oder auch eine Kur gewünscht und benötigt wird – das passende Ambiente mit Traumlandschaften und bekannten Sehenswürdigkeiten gibt es „gratis“ dazu.
2001 wurde Staffelstein als Heilbad anerkannt, die Thermalquelle fördert nichts Geringeres als Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole aus tiefen Erdschichten ans Tageslicht. Absolut außergewöhnlich ist nicht nur die Kombination der darin enthaltenen Mineralien, sondern auch deren Konzentration: Die Mineralstoffe im Wasser übertreffen fast ums Hundertfache die Mindestwerte für die Anerkennung als Heilwasser.
Vor allem bei degenerativen Skeletterkrankungen, Knochen- und Muskelerkrankungen, Weichteil-Rheumatismus und psychosomatischen Problemen verhilft die kostbare Sole zu wirkungsvollen Therapien, auch Atemwegerkrankungen können durch die salzhaltige Luft deutlich gelindert werden – beste Möglichkeiten für nachhaltige Hilfe bei vielen gesundheitlichen Schwierigkeiten.
Ein Glücksfall für das moderne Heilbad: Den oftmals beklagten Ärztemangel in ländlichen Gebieten gibt es in Bad Staffelstein nicht, im Gegenteil: Unter nicht  weniger als sechs Badeärzten können die Gäste für die Begleitung ihrer ambulanten Kur wählen, die meisten der Mediziner verfügen über zusätzliche Spezialausbildungen von Akupunktur, Naturheilverfahren und physikalische Therapie über Schmerztherapie und Ernährungsmedizin bis hin zur Sportmedizin. Eine ganze Reihe weiterer Gesundheitsdienstleister – unter anderem natürlich die Obermain Therme – bietet Fitness- und Aktivprogramme, Dorntherapie oder von den Krankenkassen unterstützte Präventionskurse an. Mehrere renommierte Kliniken, darunter die  bekannte Schön-Klinik mit drei Fachzentren für Orthopädie, Neurologie und Psychosomatik und die Rehabilitationsklinik Lautergrund (Hauptindikation: Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems) sind in Bad Staffelstein ansässig und helfen ihren Patienten, ihren Alltag wieder mit mehr Freude und Lebensqualität zu bewältigen.
Nach dem Motto „Vorbeugen ist besser als heilen“ ist Bad Staffelstein natürlich auch eine gute Destination, um sich seine Gesundheit zu erhalten und aktiv etwas dafür zu tun. Wie viel Spaß das macht, zeigt vor allem die topmoderne und erst kürzlich wieder erweiterte Obermain Therme. In den 16 Innen- und Außenbecken des ThermenMeers genießt man die wohltuende Salzluft, widmet sich in den luxuriösen Themensaunen des Fünf-Sterne-SaunaLandes dem gesunden Saunabad und lässt sich bei Aroma-Massagen, duftenden Bädern, ayurvedischen und  vielen anderen Anwendungen rundum verwöhnen. Und kann anschließend in den Gradierwerken im Kurpark die salzgesättigte Luft tief in die Lungen einatmen.

Wer das schöne Ambiente des Städtchens und seine Möglichkeiten erst mal „erschnuppern“ will, ist mit der Pauschale „Urlaubswoche am Meer“ (ab 161,90 Euro pro Person) gut beraten. Sie umfasst sieben Übernachtungen mit Frühstück (bei Ferienwohnungen ohne Frühstück) viermaligen Eintritt ins ThermenMeer der Obermain Therme, einen Kurstadtführer mit wertvollen Informationen und Tipps und die Gästekarte mit vielen kostenlosen und ermäßigten Leistungen.

Wer danach zu einer Kur wiederkommen will, weiß sich in Bad Staffelstein in guten Händen.

Weitere Infos: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein
Bahnhofstraße 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 09573/3312-0
Email: tourismus@bad-staffelstein.de

Entspannt mit dem VGN zur Obermain Therme

Viele Vorteile für Thermenbesucher

Zu Jahresbeginn 2015 trat der Landkreis Lichtenfels dem Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) bei – und die Besucher der Obermain Therme Bad Staffelstein profitieren davon in vielfältiger Weise.

Auf rund 14.500 Quadratkilometer vergrößert sich nach dem Beitritt des nördlich gelegenen Landkreises Lichtenfels das Verbundgebiet, das im Süden bis nach Solnhofen im Altmühltal, im Westen bis Rothenburg ob der Tauber und im Osten bis ins oberpfälzische Amberg reicht. Insgesamt 700 Bus- und Bahnlinien bringen die Gäste bequem und komfortabel an ihr Ziel – im Fall der Obermain Therme zum Bahnhof Bad Staffelstein.

Riesen-Plus für die Besucher: Der Bahnhof liegt mit gerade mal drei Gehminuten nur einen Katzensprung von Nordbayerns beliebtester Therme entfernt. Die gute und günstige Anbindung der Obermain Therme an das VGN-Gebiet ist aber nicht der einzige Vorteil: Als „Belohnung“ für die umweltfreundliche Anreise erhalten alle Gäste, die am Empfang eine gültige VGN-Fahrkarte vorweisen können, einen Bonus von einem Euro auf den regulären Eintrittspreis (pro Person ist nur eine Ermäßigung möglich, der Nachlass ist nicht mit anderen Aktionen oder Rabatten kombinierbar).

Nach einem ausgedehnten Thermenbesuch gestaltet sich dann die Heimreise ohne eigenes Auto ganz besonders entspannt und gemütlich.

Weitere Infos:
Obermain Therme Bad Staffelstein
Am Kurpark 1, 96231 Bad Staffelstein
Telefon 0 95 73 / 9 61 90
service@obermain-therme.de
www.obermaintherme.de

Suchen & Buchen

Kennen Sie schon unsere komfortable Zimmersuche?

 
 
 

© Stadt Bad Staffelstein - die Adam Riese Stadt. 1492 Geburtsort von Adam Ries.