Gesundheit

Gesundheit & Wellness

Bau des Thermalsolbades
Bau des Thermalsolbades

Mit der Bohrung nach Heilwasser 1975 und dem Bau des Thermalsolbades Mitte der 1980er Jahre erfolgte die zukunftsweisende Weichenstellung für Bad Staffelstein.
Der Gesundheitstourismus begann mit der Inbetriebnahme der Obermain Therme und stieg mit den zunehmenden touristischen Angeboten an.

Ca. 750.000 Besucher jährlich genießen heute die Wellness- und Gesundheitsanlagen der Obermain Therme. Aufgrund der kontinuierlich steigenden Zahlen standen bauliche Erweiterungsmaßnahmen und Modernisierungen in den vergangenen Jahrzehnten auf der Tagesordnung. Das SaunaLand wurde im Oktober 2014 auf 15.000 qm erweitert.

Im November 1990 öffnete das 4-Sterne-Best Western Plus-Kurhotel seine Pforten. Mit 113 Appartements ist das Hotel in unmittelbarer Nähe zur Obermain Therme das größte in der Region.

Das Gesundheitsangebot wurde 1995 mit der Einweihung der Schön Klinik erweitert. Jährlich erholen sich 4.700 Patienten stationär und ambulant in einem der größten Rehazentren Oberfrankens und nutzen die vielfältigen modernen Rehabilitationsmöglichkeiten in den Bereichen Orthopädie, Neurologie und Psychosomatik.

Ebenfalls im April 1995 eröffnete die ambulante Reha-Klinik THERAmed im Herzen der Badestadt. Sie entwickelte sich zur größten privaten Präventions-, Therapie- und Rehabilitationseinrichtung Oberfrankens. Seit 1999 rundet der Kurpark mit den Gradierwerken das Angebot ab. Er lädt zahlreiche Besucher nicht nur während des Sommers zum Flanieren und Entspannen ein.

Der Ursprung des Kurwesens im Stadtgebiet liegt aber eigentlich draußen im Lautergrund. Im Tiefenthal errichtete die Landesversicherungsanstalt Berlin in den 1950er Jahren eine Lungenheilstätte, die heute als Rehabilitationsklinik Lautergrund mit knapp 200 Betten vielfältige Kur- und Reha-Angebote bietet. Mit dem Bau der Heilstätte und den Begleitern der Patienten nahm dereinst die touristische Entwicklung ihren zarten Anfang.  

Medizinische Kompetenz im ländlichen Raum

Die Zeiten der „klassischen Kur“ sind schon lange vorbei: Ambulante Reha- Aufenthalte und Nachsorge ersetzen und verkürzen in unseren Tagen die einstmals längeren Kur- und Klinikumsaufenthalte. Rund um das Thema Gesundheit hat sich in Bad Staffelstein jedoch ein breites Angebot entwickelt.

Über 30 Ärzte, drei Kliniken, das Kurmittelhaus der Obermain Therme und mehrere Physiotherapeuten kennzeichnen das hohe medizinische Angebot in der Badstadt.

Wellness in der Therme, bei Hotels und Gesundheitsdienstleistern

Neben der gesundheitsorientierten Behandlung gibt es auch zahlreiche Angebote im Wellness-Sektor. Wellness-Massagen werden in der Obermain Therme, in den größeren Hotels und natürlich auch bei den zahlreichen Gesundheitsdienstleistern angeboten.

Auch eine Kombination der Wellnessangebote in Form von Pauschalangeboten mit Übernachtung ist möglich.

Suchen & Buchen

Kennen Sie schon unsere komfortable Zimmersuche?

 
 
 

© Stadt Bad Staffelstein - die Adam Riese Stadt. 1492 Geburtsort von Adam Ries.